Physio van Wissen
Praxis für Krankengymnastik & Physiotherapie - Physio van Wissen - Alsdorf

Praxis für Physiotherapie & Krankengymnastik

Tel.: 02404 - 2 13 28

gesundheit

Praxis Physio van Wissen - Manuelle therapeutische Behandlungstechniken

Manuelle therapeutische Behandlungstechnik

 

 

Manuelle therapeutische Behandlungstechnik

 

Manuelle Therapie ist eine Untersuchungs- und Behandlungstechnik, die sich mit dem Auffinden und Behandeln von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat befasst.

 

Die Untersuchung erfolgt im Anschluss an die klinische Diagnostik und hat das Ziel, betroffene Gewebestrukturen zu erkennen, die Aktualität der Schädigung über die Gewebsirritation zu bestimmen sowie die Ursache der Beschwerden aufzufinden. Diese liegt häufig in einem Missverhältnis zwischen Belastbarkeit und Belastung.

 

Die Manuelle Therapie soll dieses Problem beheben und das physiologische Zusammenspiel zwischen Gelenken, Muskeln und nervalen Strukturen wieder herstellen. Dazu werden sowohl passive, mobilisierende- und manipulierende Techniken durch den Therapeuten als auch aktive Übungen des Patienten zur Kräftigung und Stabilisation bzw. Eigenmobilisation zum Einsatz kommen.

 

Die manuelle Medizin befasst sich im Rahmen der üblichen diagnostischen und therapeutischen Verfahren mit reversiblen Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungssystem.

 

Damit schließt die manuelle Medizin eine Lücke in der klinischen Untersuchung des muskuloskelettalen Systems. Sie prüft stets unter der Prämisse einer Funktionseinheit von Muskulatur und Gelenk die Normalfunktion, um Fehlfunktionen zu finden.

Indikationen

 

• Wirbelblockaden, Rippenblockaden

• Bewegungseinschränkungen aller Gelenke, z.B. nach Frakturen

• Bandscheibenvorwölbungen und Bandscheibenvorfälle

• Arthrosen

• Gelenkfehlfunktionen aufgrund Trophikveränderungen

 

 

Therapie

 

Speziell ausgebildete Therapeuten – die sog. Manualtherapeuten, oder osteopatisch geschulten Therapeuten – erarbeiten auf der Grundlage der ärztlichen Diagnose die physiotherapeutische „Grunddiagnose“, indem die Funktion des betroffenen Gelenkes mit den anderen Gelenken am Körper verglichen wird. Anschließend wird mit der jeweils individuellen Technik am Gelenk gearbeitet um die normale Funktion möglichst wiederherzustellen.

 

Im Anschluss an diese therapeutische Arbeit wird mit dem Patienten zusammen ein Übungsprogramm aufgestellt, das der Patient sowohl unter Aufsicht seines Manualtherapeuten einübt als auch eigenständig zu Hause weiterführt.

Manuelle Therapie
Indikationen